Die Unisextarife sind da….

Januar 18, 2013

Das Jahr 2013 hat begonnen und die vielgepriesenen und mindestens ebensoviel gescholtenen Unisextarife sind nun (endlich?) da.

Die Zukunft wird zeigen ob der Endverbraucher hier tatsächlich einen Nutzen daraus zieht.

Denn Zweifel am Nutzen dieser Bürokratischen EU-Maßnahme “UNISEXTARIFE” sind durchaus angebracht. Im allgemeinen regelt der Markt die meisten Lebenssachverhalte sehr effizient. Weshalb mußten denn etwa Männer bisher als Fahranfänger höhere Prämien bezahlen als Frauen? Weil man die Männer diskriminieren wollte oder weil die entsprechenden Unfallstatistiken einfach eine deutliche Tendenz hatten?

Wollten Krankenversicherer Frauen diskriminieren oder verursachen diese schlicht in manchen Bereichen höhere Kosten (welche übrigens nicht auf Geburten zurückzuführen sind, dies wurde bereits vor Jahren geregelt)….

Die Beispiele ließen sich im Grunde beliebig weiterführen. Das Problem ist jedoch das der angestrebte Nutzen überwiegend wohl ausbleiben wird. Dennoch werden junge Frauen auch weiterhin Autos versichern auch wenn Sie nunmehr nicht mehr deutlich günstiger Fahren als junge Männer.

Auch Männer werden sich weiterhin privat Krankenversichern selbst wenn ihre PKV jetzt genausoviel kostet wie die der Frauen. Der Nutzen überwiegt immer noch aber es ist wieder einmal ein kleines bischen Marktwirschaft aufgegeben worden und ein klein wenig Planwirschaft hinzugekommen.

Dazu mag man stehen wie man will, aber wenn die Planwirtschaft generell überlegen wäre so wäre vermutlich nicht die DDR in der BRD aufgegangen sondern die wohlhabende DDR hätte Ihren Brüdern und Schwestern der BRD wegen Ihrer ineffizienten Marktwirtschaft den Beitritt zur DDR gestattet.

Zumindest diesen  Wettstreit konnte die Planwirtschaft nicht für sich entscheiden, soviel steht fest.

Eine Information von JKW-Versicherungsmakler, Ihrem unabhängigen Versicherungsmakler in Mainz.
Sie finden uns im Internet unter www.unabhaengige-Beratung.de oder
unter www.JKW-Versicherungsmakler.de